businesstreffpunkt ist die Werbeplattform, auf der Freiberufler, KMU, Künstler und Existenzgründer preiswert werben können.

Lastwagen 01ü 184x100Berolina Wings 04 184x100
#1

Boléro von Maurice Ravel

in Kunst und Kultur zur Unterhaltung 30.03.2010 06:52
von Thomas Weiß • 228 Beiträge

Boléro von Maurice Ravel

Im Jahre 1927 bat die Tänzerin Ida Rubinstein den französischen Komponisten Maurice Ravel, für sie ein Musikstück in Form eines spanischen Balletts zu entwerfen. Daraus entstand in der Zeit von Juli bis Oktober 1928 der „Boléro“. Ursprünglich hatte Ravel vor, einige Tänze aus dem Klavierwerk Ibéria von Isaac Albéniz für Orchester neu zu arrangieren. Doch die Erben des spanischen Komponisten hatten die Transkriptionsrechte bereits dem Dirigenten Enrique Fernández Arbós übertragen. So blieb Ravel nichts anderes übrig als selbst zu komponieren.

Die Ballett-Uraufführung fand am 22. November 1928 in der Pariser Oper unter der Leitung von Walther Straram statt. Die Choreographie mit der Tänzerin Ida Rubinstein stammte von Bronislava Nijinska. Die konzertante Aufführung leitete Ravel am 11. Januar 1930 selbst. Die schnell steigende Popularität des Werkes blieb dem Komponisten jedoch zeitlebens fremd. Zu seinem Kollegen Arthur Honegger sagte Maurice Ravel: "Ich habe nur ein Meisterwerk gemacht. Das ist der Boléro; leider enthält er keine Musik."

Das Original ist ca. 17 Minuten lang. Erneute Popularität erlangte das Stück durch die 1979 erschienene amerikanische Filmkomödie „Zehn – Die Traumfrau“. Tonträger mit diesem Stück waren nach dem Kinostart für einige Zeit ständig ausverkauft.

Sehenswert: ein Auftritt der Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Daniel Barenboim in der Berliner Waldbühne:


Text?

Thomas Weiß
Administrator
E-Mail: thomas[at]businesstreffpunkt.de

nach oben springen



Social Bookmarking:

Besucher insgesamt: Nordsee Urlaub

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: cligh198
Forum Statistiken
Das Forum hat 791 Themen und 1475 Beiträge.